Home
Donnerstag, 25. April 2019
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
wochenblatt Hero
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
Gschenkt is gschenkt
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Schwerer Unfall in Forth Drucken E-Mail
UnfallAm Vormittag des 23.04.2019, geriet ein 55-jähriger Mann aus dem Landkreis Forchheim aus bislang unbekannter Ursache im Eckentaler Ortsteil Forth innerorts mit einem Ford Transit auf die Gegenfahrspur. Hier kollidierte er mit dem Mercedes einer in Gegenfahrtrichtung befindlichen 27-jährigen Frau, die ebenfalls aus dem Landkreis Forchheim stammt. Anschließend geriet der Transporter des Mannes gegen einen hohen Bordstein und wurde von hier aus zurück auf die Fahrbahn abgelenkt. Schließlich kam das Fahrzeug des Unfallverursachers an einer Hauswand zum Stehen. Der Unfallfahrer war an der Unfallstelle nicht ansprechbar, musste zwischenzeitlich reanimiert werden und schwebt in Lebensgefahr. Die Unfallgegnerin wurde mittelschwer verletz. Beide Unfallbeteiligte wurden zur ärztlichen Versorgung in die Uniklinik Erlangen zur stationären Aufnahme eingeliefert. An den beiden Pkw entstanden jeweils Schäden i.H.v. ca. 15.000 €. Der Schaden am Haus wird auf 10.000 € geschätzt. Die Feuerwehren Eschenau und Forth waren zur Bergung/Erstversorgung sowie für Verkehrsmaßnahmen mit ca. 40 Einsatzkräften vor Ort. Nach Unfallaufnahme und Bestandsaufnahme durch einen bestellten Sachverständigen konnte die bis dahin vollgesperrte B2 für den Verkehr um 15:00 Uhr wieder freigegeben werden.
 
Im Bild: An einer Hausecke endete die Fahrt des Transporters beim Unfall in Forth.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 24. April 2019 )
 
Aktuelle Verkehrsbehinderungen Drucken E-Mail
Baustelle
Vollsperrung Bahnübergang in Igensdorf
Wegen Sanierungsarbeiten am Bahnübergang wird die Bundesstraße B2 und die Staatsstraße St 2236 am Bahnübergang in Igensdorf vom 25.04.2019 bis zur Beendigung der Bauarbeiten, längstens bis 26.04.2019 voll gesperrt.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 23. April 2019 )
mehr …
 
Waldbrandgefahr Drucken E-Mail
WaldbrandgefahrUntersuchungsflüge am Osterwochenende
Von Freitag, 19. bis Montag, 22. April, waren nachmittags über Waldgebieten in ganz Mittelfranken mehrere Flugzeuge zu sehen. Die ehrenamtlichen Flugbereitschaftspiloten der Luftrettungsstaffel Mittelfranken beobachteten im Auftrag der Regierung von Mittelfranken die Waldbrandgefahr.

Im Bild: Die Waldbrandgefahr ist aktuell hoch. Damit es nicht zu Waldbränden kommt, fanden über das Osterwochenende vorbeugende Beobachtungsflüge statt. (Foto: Pressestelle KFV ERH)
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 23. April 2019 )
mehr …
 
125 Jahre Feuerwehr Pommer Drucken E-Mail
StrohmannDrei Tage Feuerwehrfest mit Umzug
Von Freitag, 3. Mai, bis Sonntag, 5. Mai, feiert die Freiwillige Feuerwehr Pommer – im Volksmund „Wummer“ – ihr 125-jähriges Bestehen.

Im Bild: Diese sechs sind noch lange nicht alle, die sich am Feuerwehrfest in „Wummer“ um das Wohl der Besucher kümmern – das ganze Dorf hilft zusammen.
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 23. April 2019 )
mehr …
 
„Lärmschutz für ganz Forth“ e.V. Drucken E-Mail

BI Lärmschutz ForthIG B2-Umgehung wird Bürgerinitiative
Aus der Initiative „Interessengemeinschaft der Anwohner – B2 Umgehung Forth Süd“ wurde am Freitag, 12. April, die Bürgerinitivative „Lärmschutz für ganz Forth“ e.V. gegründet. Mit stabileren Strukturen in Form eines Vereins will man unter anderem legitimierte Ansprechpartner für staatliche Stellen, Behörden, Gemeinde und Bürger anbieten sowie die Möglichkeit, die Anliegen durch passive Mitgliedschaft zu unterstützen.

Im Bild: Die Vorstandschaft (von links): Daniel Kolditz (Beisitzer), Reiner Heim (2. Vorstand), Anja Plettke (Beisitzerin), Dominic Wahler (Beisitzer), Dominik Berger (1. Vorstand).

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 23. April 2019 )
mehr …
 
Verwaltungstour durch Igensdorf Drucken E-Mail
Besichtigung BauhofLandrat informierte sich mit Mitarbeitern vor Ort
Geballte Verwaltungskompetenz von Landratsamt und Gemeinde war am Dienstag vergangener Woche (16.4.) im Markt Igensdorf unterwegs, um sich gemeinsam ein Bild von den Entwicklungen vor Ort zu machen. Mit Landrat Hermann Ulm waren die Geschäftsbereichsleiter Frithjof Dier, Susanne Becher, Franziska Scheu, Klaus Neuner, Holger Strehl und Dr. Andreas Rösch sowie Kommunalreferent Bernhard Rettig gekommen.

Im Bild: Bauhofleiter Uwe Reisberger (links) erläuterte Landrat Dr. Hermann Ulm, Bürgermeister Wolfgang Rast und Gemeinderat Günter Lang (von rechts) und der restlichen Delegation das weitere Vorgehen im neuen Bauhof, der im Juli 2019 bezogen werden soll.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 23. April 2019 )
mehr …
 
Im Dialog mit der Landwirtschaft Drucken E-Mail

Landwirtschaft Landwirte im wochenblatt-Land wollen informieren
Weil sie eine zunehmende Entfremdung zwischen den Erzeugern und den Konsumenten von Lebensmitteln feststellen, wollen heimische Landwirte aus dem wochenblatt-Land in unregelmäßigen Abständen fachlich fundiert informieren, was sie machen – und warum.

Im Bild: Staubige Angelegenheit: Martin Friedrich beim Anwalzen von Senf zur Winterbegrünung im September 2018. Die Zwischenfrucht wird nicht geerntet, sondern dient dem Boden- und Wasserschutz durch biologische Konservierung von Nährstoffen und Auflockerung.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 23. April 2019 )
mehr …
 
Europawahl am 26. Mai 2019 Drucken E-Mail
EU-Bürger können im wochenblatt-Land wählen
Am 26. Mai findet die Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland statt. An dieser Wahl können Staatsangehörige der übrigen EU-Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Unionsbürger) aktiv teilnehmen, informiert der Kreiswahlleiter im Kreis Forchheim, Regierungsdirektor Frithjof Dier. Voraussetzung ist, dass man am Wahltag…
mehr …
 
Sonderaktion „Gschenkt is gschenkt!“ Drucken E-Mail

Gschenkt ist gschenktKostenlose Kleinanzeigen im wochenblatt
Seit 39 Jahren bringen die privaten Kleinanzeigen im wochenblatt private Anbieter und Interessenten zueinander: Gesucht, zugelaufen, zu verkaufen, zu vermieten oder zu verschenken kommt gut an in 16.000 Haushalten im wochenblatt-Land.
Ab und zu stößt man zuhause auf Gegenstände, die man nicht mehr braucht, die aber zu schade zum Wegwerfen sind. Man will außerdem unnötigen Müll vermeiden und Materialien und Ressourcen nachhaltig nutzen. Irgendjemand wäre vielleicht froh und hätte noch Verwendung – für solche Fälle gibt es unter anderem das KreisLauf-Kaufhaus in Forth, das die Wiederverwertung von gut erhaltenen und aufbereiteten Gebrauchtwaren mit der sozialen und beruflichen Integration von Menschen verbindet.

Im Bild: Mit einem Klick auf's Bild oder links im Kleinanzeigen-Menü können Sie Ihre kostenlose Anzeige noch bis zum 29. April um 11 Uhr aufgeben.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 16. April 2019 )
mehr …
 
Ostereier finden und gewinnen Drucken E-Mail

EiGewinnspiel der Initiative VOR ORT HANDELN
Seit fast fünf Jahren engagiert sich die Initiative VOR ORT HANDELN für das Ziel, das Bewusstsein für die Bedeutung regionaler Wirtschaftskreisläufe zu wecken und fördern. Statt gedankenlos bei anonymen Konzernen oder Ketten zu bestellen, kann man auch die Kaufkraft vor Ort positiv wirken lassen. Statt auf schnelle Schnäppchen kann man auf langfristige, vertrauensvolle Beziehungen mit gegenseitiger Wertschätzung setzen.

mehr …
 
Bauarbeiten an der Gräfenbergbahn Drucken E-Mail

Schienenersatzverkehr in den Osterferien
Seit Sonntag, 14. April, bis Samstag, 27. April, 4.00 Uhr, werden zur Verbesserung der Infrastruktur auf der Gräfenbergbahn rund 20 Kilometer Gleise mit einer Stopfmaschine durchgearbeitet. Dabei beseitigt die Deutsche Bahn einige Schwellen- und Schienenschwachstellen. In diese Maßnahme werden rund 400.000 Euro investiert.
Während der Baumaßnahme werden die Züge durch Busse ersetzt.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 23. April 2019 )
mehr …
 
Prüfung der Staatsstraßen in Bayern Drucken E-Mail
PrüffahrzeugBayerns Staatsbauverwaltung erfasst und bewertet 2019/2020 wieder den Zustand aller Staatsstraßen in Bayern. In einem standardisierten Verfahren werden alle vier Jahre etwa 14.100 Kilometer Staatsstraßen erfasst und bewertet. Die Straßen werden mit speziellen Messfahrzeugen befahren, die Risse, Flickstellen oder Ausbrüche visuell auswerten. Ein zweites Messfahrzeug misst die Griffigkeit der Straßen.

Im Bild: Messung der Ebenheit und Erstellung von Bildern auf Staatsstraßen.

mehr …
 
Leserbrief zur Vollsperrung in Kalchreuth Drucken E-Mail

Bei allem Unbehagen über die Vollsperrung in Kalchreuth muss man anerkennen, dass die Reparatur der Kanäle und auch die Verschönerung des Straßenbildes Ziele sind, von der letztlich alle profitieren. Dass die Gemeinde das mit Konsequenz angeht, auch gegen Widerstände und Protest, ist richtig und verantwortungsbewusst. Dies steht in einer Linie mit vielen Entscheidungen der Vergangenheit, die mit Umsicht getroffen wurden. Und die Bilanz, auch bei der Entwicklung des Gemeindehaushaltes, ist bemerkenswert.

mehr …
 
Leserbrief zum Miteinander von Reitern und Autofahrern Drucken E-Mail

Sicher ist den meisten von Ihnen in Eckental schon mal ein Reiter begegnet – viele Landwirte haben ihre ehemaligen Stallungen für Pferde umgebaut, sie befinden sich überall in den Orten verteilt, ebenso wie die Koppeln. Manchmal bleibt uns Reitern leider keine andere Wahl, als die Straße entlang die Pferde auf die Koppel zu führen oder zu unserer Reithalle oder in den Wald zu reiten. Viele Autofahrer scheinen nicht um die Eigenschaften von Pferden zu wissen und wie sie sich bei Reitern auf der Straße verhalten sollten.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 17. April 2019 )
mehr …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 24 von 29
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto