Home
Donnerstag, 3. September 2015
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Lesezeichen setzen!
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
#daheimsein! Drucken E-Mail
mischenMITmischen! – die Mitmachaktion der Kinder- und Jugendkulturtage des Bezirks Mittelfranken
Mitmischen! Die Mitmachaktion richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 21 Jahren. Die Mitmachaktion lehnt in diesem Jahr an das Thema „Heimat“ an und steht unter dem Titel „#daheimsein“.
Gerade in der heutigen Zeit gibt es eine Vielfalt in Bezug auf Herkunft, Wertevorstellungen und Umgang des Miteinanders in der Gesellschaft. Kinder und Jugendliche werden aufgerufen, ihre Vorstellungen in Form von Fotografie, Zeichnung, oder Collagen auszudrücken.
Was bedeutet #daheimsein für Dich? Ein Ort, ein Gefühl, ein Geruch? Du kannst Dein Kunstwerk im Format A6 bis A3 bis spätestens Freitag, 25. September, sowohl per Post als auch online einreichen. Alle eingesendeten Bilder, werden am Freitag, 13., und Samstag, 14. November, im Künstlerhaus bei der Abschlussveranstaltung ABmischen! ausgestellt, wozu alle Teilnehmer als VIP eingeladen werden. Zudem werden einige Motive ausgelost und als Kalender gedruckt. Und mit ein bisschen Glück, gewinnst Du einen Preis für Dich, Deine Schulklasse oder Gruppe.
     www.mischen-mfr.de
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 2. September 2015 )
 
Volkshochschule Eckental Drucken E-Mail

vhsNeues Programm
Die Eckentaler Volkshochschule stellt für das Herbst-/Winter-Semester 2015/2016 wieder ein ausgewogenes Programm mit 160 Kursen vor.
 
Ab Donnerstag, 3. September, werden schriftliche Anmeldungen (Post, Fax, Briefkasten, E-Mail) angenommen. Ein Anmeldeformular findet sich im beiliegenden VHS-Programm. Das Programm liegt ab sofort auch in den jeweiligen Rathäusern aus, auch im Rathaus Igensdorf.

 

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 2. September 2015 )
 
Kirchweih in Benzendorf Drucken E-Mail
Kärwaboum & Madla laden ein
Mit der Stimmungsmusik von „Saggradi“ beginnt am Freitag, 4. September, um 20 Uhr die Benzendorfer Kirchweih. Der Kirchweihbaum wird am Samstag um 17 Uhr aufgestellt. „Sayonaraz“ sorgt ab 19 Uhr für Stimmungsmusik. Die offizielle Eröffnung ist um 20 Uhr mit den Böllerschützen und dem Bieranstich durch die 1. Bürgermeisterin Ilse Dölle. Am Sonntag findet um 9.30 Uhr ein ökumenischer Zeltgottesdienst statt. Zum anschließenden Weißwurstfrühschoppen spielt das „Thommy Krueger Band Akustik Duo“. Der Mittagstisch lässt nicht lange auf sich warten und folgt um 12 Uhr. Zu Kaffee und selbstgebackenen Kuchen wird ab 14 Uhr geladen. Am Abend spielen die „Steinbruch Spatzen“ und die Kärwaboum und Madla sorgen um 19 Uhr mit einem Theaterstück für gute Laune. Der Montag startet um 10 Uhr mit einem Handwerkerfrühschoppen. Das „Baumaustanzen“ um 19 Uhr zeigt das nahende Ende der Kirchweih an. Der Kärwa-Ausklang wird mit der Musik von den „Coconuts“ begleitet.

mehr …
 
Open-Air-Kino Drucken E-Mail
GalerieEine „Goldene Palme“ wie in Cannes gab es nicht beim Open-Air-Kino in Eckental, aber immerhin einen „roten Teppich“ mit Fotoshooting. Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle (links) und Kommunalkundenbetreuer Rainer Gründel von der N-ERGIE (rechts) freuten sich über 400 Besucher und einen Erlös von 1.500 Euro, den die Veranstaltung für die Gestaltung des neuen Mehrgenerationenparks in Eschenau Nord eingebracht hat. Auf der Leinwand waren „Monsieur Claude und seine Töchter“ zu sehen sowie vorab ein Eckentaler Autorenkurzfilm, drumherum gab es Popcorn, Döner und ein vielseitiges Rahmenprogramm.
 
Feuerwehr ERH Drucken E-Mail
Richard Kopp verabschiedet
Im Rahmen einer Feierstunde verabschiedeten sich die Kreisbrandinspektion Erlangen-Höchstadt, Vertreter der Feuerwehren, die stellvertretende Vorsitzende des BRK-Kreisverbandes ERH Melitta Schön, der Ortsbeauftragte des THW Baiersdorf Michael Haas, Heiko Borck von der Polizeiinspektion Erlangen-Land, der Leiter des Sachgebiets „Öffentliche Sicherheit und Ordnung“ des Landratsamtes Matthias Görz und der 1. Bürgermeister Heroldsbergs Johannes Schalwig von Kreisbrandinspektor Richard Kopp, der in den „Feuerwehr-Ruhestand“ ging.
In den 70er-Jahren schloss er sich der Feuerwehr Fernabrünst im Landkreis Fürth an. Nach seinem Umzug nach Heroldsberg und einigen Jahren „Feuerwehrpause“ trat er 1981 in die hiesige Wehr ein. 1983 wurde Richard Kopp zum Gruppenführer ernannt. Die Aktiven wählten ihn 1985 zum stellvertretenden Kommandanten und 1989 zum 1. Kommandanten der Feuerwehr Heroldsberg. Am 1.7.1989 wurde er zudem zum Kreisbrandmeister bestellt, seit 19.5.2000 hatte er das Amt des Kreisbrandinspektors und damit die Dienstaufsicht über die Feuerwehren im Bereich zwischen Baiersdorf, Heroldsberg und Eckental inne. Im Katastrophenschutz war er als örtlicher Einsatzleiter eingesetzt und bewies dabei im Jahr 2007 bei der Hochwasserkatastrophe rund um Baiersdorf als umsichtiger Führungsdienstgrad sein Können.
Nachfolger Heinz Horlamus aus Eschenau betonte, dass sein Vorgänger große Fußstapfen hinterlassen habe. Er hob insbesondere dessen Schiedsrichtertätigkeit hervor: An rund 300 Terminen habe er während seiner Amtszeit bei rund 500 Gruppen die unterschiedlichsten Leistungsprüfungen abgenommen.
 
13. September: Tag des offenen Denkmals Drucken E-Mail
Tag des offenen DenkmalWenn am Sonntag, 13. September, Tag des offenen Denkmals ist, öffnen in diesem Jahr in ganz Deutschland mehr als 7.500 Denkmale ihre Türen für neugierige Besucher. Unter dem Motto „Handwerk, Technik, Industrie“ erfahren die Kulturbegeisterten insbesondere die Bedeutung des Handwerks und die Entstehung unserer Denkmal-Landschaft erinnern und andererseits den Blick auf Technik- und Industriedenkmäler zu richten. Der Tag des offenen Denkmals ist für die Besucher eine Gelegenheit, einmal im Jahr Neues über die Erfolge, aber auch Sorgen und Nöte im Ringen um die Erhaltung von Denkmalen zu hören. Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats. Alle 50 Länder der europäischen Kulturkonvention beteiligen sich im September und Oktober an dem Ereignis. Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den Tag des offenen Denkmals bundesweit.
Im Folgenden finden Sie eine Auswahl der Programmteilnehmer. Weitere spannende „offene Denkmäler“ veröffentlicht das wochenblatt in seiner nächsten Ausgabe.
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 1. September 2015 )
mehr …
 
Schwerer Raub in Heroldsberg Drucken E-Mail
Kriminalpolizei bittet um Hinweise
In der Nacht zum Sonntag, 16. August, überfielen noch Unbekannte zwischen 0.30 Uhr und 4.00 Uhr eine Seniorin bei sich zu Hause in Heroldsberg und machten Beute im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Täter hatten sich offenbar über ein Fenster Zutritt in das Anwesen im Simmelberger Weg verschafft und die Geschädigte im Schlaf überrascht. Sie hielten sich längere Zeit in dem Anwesen auf und setzten ihrem Opfer stark zu. Die Geschädigte wurde unter anderem geschlagen und war nach eingehender ärztlicher Untersuchung schwerer verletzt, als zunächst angenommen. Die Kriminalpolizei Erlangen hat am Tag nach der Tat eine 14-köpfige Ermittlungskommission (EKO) eingerichtet. Die Untersuchung des Tatortes durch die Spurensicherung, eine erste Befragung der Nachbarschaft sowie eine Absuche mit Diensthunden erbrachten zunächst keine weiteren Hinweise auf die Täter. Es handelt sich um mindestens zwei Männer, die das Haus nach Wertsachen durchstöberten und mit ihrer Beute unerkannt flüchten konnten. Die Beamten der „EKO Sonntag“ bitten jeden, der zur fraglichen Zeit oder möglicherweise auch schon zuvor etwas Verdächtiges wie beispielsweise auffällige Fahrzeuge bemerkt hat, sich zu melden. Hinweise können Sie jederzeit beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken, Telefonnummer (0911) 2112 3333, oder auch bei jeder anderen Polizeidienststelle abgeben.
mehr …
 
Vollsperrung in Kalchreuth Drucken E-Mail
Derzeit wird in Kalchreuth die Hauptwasserleitung in der Erlanger und Heroldsberger Straße erneuert. Seit Montag wird deshalb voraussichtlich für 2 Monate die Heroldsberger Straße voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Hallerstraße – Dorfplatz – Weißgasse – Adam- Kraft-Straße bzw. Röckenhofer Straße (Einbahnstraßen-Regelung). Auf der Umleitungsstrecke wird ein absolutes Halteverbot ausgesprochen. Die Zufahrt zu den Geschäften sowie für Anlieger ist immer jeweils bis Baustelle möglich.
Weitere Verkehrsbehinderungen wird es in der Bahnhofsstraße sowie
der Rathausstraße wegen Straßenbauarbeiten geben. Die Gemeinde
bittet, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und dankt
für das Verständnis der Verkehrsteilnehmer und Anwohner.
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 1. September 2015 )
 
Bauarbeiten auf der B2 Drucken E-Mail
Noch bis voraussichtlich 16. September Behinderungen
„Erhebliche Schäden in der Fahrbahndecke“ sind laut Mitteilung des Straßenbauamtes der Anlass für eine umfangreiche Sanierung der Bundesstraße 2 am Großgeschaidter Berg. Zwischen dem Kreisverkehr am westlichen Ortseingang von Eschenau und der Großgeschaidter Kreuzung wird die Asphaltdecke abgefräst und erneuert. In diesem Zusammenhang sind auch die Zufahrten von der B2 nach Großgeschaidt und Kleingeschaidt gesperrt. Auf der B2 soll der Durchgangsverkehr aufrecht erhalten werden. Die Sanierung des etwa zwei Kilometer langen Abschnitts kostet über eine halbe Million Euro. Rechtzeitig zum Ferienende sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.
 
Schienenersatzverkehr bis Mitte September Drucken E-Mail
Wegen Gleisbauarbeiten auf der Strecke Nürnberg-Nordost  – Gräfenberg kann seit 27. August bis Montag, 14. September (5.30 Uhr) keine Regionalbahn auf der Strecke verkehren. Wie im wochenblatt angekündigt, wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 27. August 2015 )
mehr …
 
Direktrampe schafft mehr Sicherheit Drucken E-Mail
Direktrampe Neue Autobahnauffahrt bei Heroldsberg
Heroldsbergs 1. Bürgermeister Johannes Schalwig, Bayerns Verkehrs- und Innenminister Joachim Herrmann und Parlamentarische Staatssekretärin Dorothee Bär aus dem Verkehrsministerium in Berlin haben in einem Festakt die neue Autobahnauffahrt an der Anschlussstelle Nürnberg-Nord von der B2 auf die A3 freigegeben.
mehr …
 
Tourismuskonzept für Heroldsberg Drucken E-Mail

Luftbild Sitzung Marktgemeinderat: Vorstellung zweier Konzepte – Jugendtaxi geplant
Ehe sich der Gemeinderat mit beiden Themen beschäftigte, stellte eine Heroldsbergerin in der Bürgerstunde die Frage, ob es wahr sei, dass in den Gasthof „Gelben Löwen“ bald Asylbewerber einziehen würden. 1. Bürgermeister Johannes Schalwig erklärte, in dieser Frage sei noch nichts entschieden.

Markt Heroldsberg

mehr …
 
Kalchreuther Rat ehrt ehemaligen Bürgermeister Erwin Nützel Drucken E-Mail
Nuetzel Siebzehn Jahre hat er die Geschicke der Gemeinde Kalchreuth maßgeblich gestaltet und sich mit großem Engagement für die Belange aller Bürger eingesetzt: Erwin Nützel, der von 1991 bis 2008 das Amt des 1. Bürgermeisters bekleidete. Für seine Verdienste hat ihm nun der Gemeinderat einstimmig eine besondere Ehre zuteil werden lassen – den Titel „Altbürgermeister“.
Erwin Nützel (l.) erhält die Urkunde zur Ernennung zum „Altbürgermeister“ aus den Händen seines Nachfolgers Herbert Saft.
mehr …
 
Breitbandversorgung für Igensdorf Drucken E-Mail
Vorbehaltlich der Förderung wird der Ausbau vergeben
Marktgemeinderat Igensdorf hat die Vergabe der Breitbanderschließung entsprechend der Vergabeempfehlung der Firma Corwese GmbH an den Netzbetreiber Telekom Deutschland GmbH beschlossen. Alle Ortsteile und die schlecht versorgten Gebiete in Igensdorf sollen mit 30 bis 50 Mbit/s ausgebaut werden, wobei an den Randbereichen die Versorgung im Bereich von 16 bis 30 Mbit/s liegen kann.
mehr …
 
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto