Home
Mittwoch, 26. November 2014
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Bildergalerie
Kontakt
Suche
Impressum
Lesezeichen setzen!
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
Winterreifenbörse
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Heroldsberg hilft bei der Unterbringung von Asylbewerbern Drucken E-Mail

Infoveranstaltung Asyl Heroldsberg Wie angekündigt informierten der Markt Heroldsberg und der Landkreis ERH die Bürgerschaft in einer offenen Veranstaltung zur geplanten Unterbringung von Asylbewerbern in Heroldsberg. Vergangenen Mittwochabend sahen sich Landrat Alexander Tritthart, Bürgermeister Johannes Schalwig, Gemeindereferent Bernhard Wolf von der katholischen Kirchengemeinde St. Margaretha, Pfarrer Klaus Firnschild-Steuer von der evangelischen Kirchengemeinde St. Matthäus, Erster Hauptkommissar Bernd Pakusch von der Polizeiinspektion Erlangen-Land, Abteilungsleiterin Anne-Marie Müller vom Sozialamt des Landkreises, Gemeinde-Geschäftsleiter Jürgen Wachter und Thomas Pfülb vom Bauamt etwa 120 – fast ausschließlich wohlwollend interessierten –  Bürgerinnen und Bürgern gegenüber.

Bernd Pakusch von der Polizeiinspektion Erlangen-Land, Abteilungsleiterin Anne-Marie Müller vom Sozialamt des Landkreises, Landrat Alexander Tritthart, Bürgermeister Johannes Schalwig, Geschäftsleiter Jürgen Wachter, Thomas Pfülb vom Bauamt, Gemeindereferent Bernhard Wolf und Pfarrer Klaus Firnschild-Steuer baten um Unterstützung für die gemeinsame Aufgabe.

mehr …
 
Verkehr im Fokus Drucken E-Mail

Besichtigung B2 Staatssekretär Stefan Müller will B2 voranbringen
Nach seinem ersten Besuch bei Ilse Dölle seit ihrem Amtsantritt als 1. Bürgermeisterin des Marktes Eckental machte sich Stefan Müller, Bundestagsabgeordneter und parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, ein Bild von der Verkehrssituation um Forth.

Die starke Verkehrsbelastung an der derzeitigen B2-Ortsdurchfahrt ist den Besuchern hinlänglich bekannt. Daher machten sich Walter Nussel (MdL), 1. Bürgermeisterin Ilse Dölle, Staatssekretär Stefan Müller, 2. Bürgermeister Reinhard Zeiß und 3. Bürgermeister Günter Fensel auf dem Eckenberg ein Bild von dem geplanten Trassenverlauf. Die Umgehungsstraße soll den Ort weiträumig umfahren. Im Hintergrund ist das Sportgelände des FC Büg zu sehen.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 25. November 2014 )
mehr …
 
Eckental lädt zum 19. Weihnachtsmarkt Drucken E-Mail
Weihnachtsmarkt Eckental Zum 19. Mal entsteht in diesem Jahr auf dem Eckentaler Rathausplatz ein kleines Weihnachtsdorf. Und wieder beteiligen sich die ortsansässigen Vereine voller Engagement und Kreativität, um ihre besinnliche Budenstadt zu etwas ganz Besonderem für die Besucher zu machen. An 26 Ständen wird dieses Jahr wieder ein buntes Potpourri an Kulinarischem oder Kunsthandwerklichem angeboten.

Glühwein, Kinderpunsch und Krensuppe vom Lions Club Eckental-Heroldsberg, Waffeln, Punsch und Plätzchen des Kindergarten Eckenhaid, slowakische Spezialitäten der Arbeitsgruppe Dubnica, Rotwein, Gewürze und Gulaschsuppe des Partnerschaftskreises Eckental/
Högyész oder die Crêpes des Partnerschaftskreises Eckental/Ambazac stärken für den Bummel durch die Angebote der Kunsthandwerker.
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 26. November 2014 )
mehr …
 
Vorweihnachtlicher Zauber beim Heroldsberger Adventsmarkt Drucken E-Mail

Adventsmarkt Heroldsberg Am Samstag, 29. November, um 16 Uhr wird der Heroldsberger Adventsmarkt auf dem Rathausplatz eröffnet. Angeboten werden weihnachtlicher Schmuck, Dekorationen und Geschenkideen, Bastelsachen, Gestricktes und Gehäkeltes, süße und herzhafte Leckereien und vieles, vieles mehr. Das bunte Programm auf der Bühne lädt zum Zuhören und Mitsingen ein, die zahlreich angebotenen weihnachtlichen und fränkischen Schmankerln verlocken zum Verweilen und Genießen. Das Heroldsberger Christkind, der Markt Heroldsberg und die örtlichen Vereine möchten die Gäste ein wenig auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmen und laden ganz herzlich zu einem Besuch ein.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 26. November 2014 )
mehr …
 
Auf gehts zum Igensdorfer Adventsmarkt Drucken E-Mail
Adventsmarkt Igensdorf Traditionell beginnt die Vorweihnachtszeit in Igensdorf mit dem Adventsmarkt am kommenden Wochenende. Die Vereine stecken schon mitten in den Vorbereitungen, damit am Samstag, dem 29. November pünktlich um 17 Uhr das Igensdorfer Christkind den Markt vor der festlichen Kulisse der liebevoll geschmückten Marktstände mit seinem Prolog eröffnen kann. Die musikalische Umrahmung übernehmen das Trompeten-Ensemble der Sing- und Musikschule und der Männergesangverein „Edelweiß“ Lindelbach-Stöckach. Alle Kinder sind eingeladen, ihre Wunschzettel dem Christkind zu überreichen.
Das traditionelle Markttreiben wird am Sonntag, den 30. November um 10.30 Uhr mit dem 10. Nordic Walking-Adventslauf durch den 1. Bürgermeister Wolfgang Rast und den Vorstand des FC Stöckach, Herrn Uwe Zollikofer, eröffnet.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 26. November 2014 )
mehr …
 
In Igensdorf fallen Kastanienbäume Drucken E-Mail
Kastanienbäume in Igensdorf Der Markt Igensdorf muss drei Kastanienbäume im Bereich der Forchheimer Straße in Höhe der Absatz- und Verwertungsgenossenschaft entfernen. Die Fällarbeiten sind für Mittwoch, 26. November, geplant.
Hintergrund ist eine Aufforderung der Bayernwerk AG zum Freihalten der Leitungstrasse einer 20 kV-Leitung in diesem Bereich. Aus Gründen der Betriebssicherheit und zur Sicherstellung von Reparaturarbeiten an den Versorgungsanlagen wird diese Maßnahme notwendig.
Die Ersatzpflanzungen erfolgen im Rahmen der zurzeit laufenden Umbauarbeiten vor der Obstmarkthalle. In diesem Zusammenhang wird auch der vorhandene öffentliche Gehweg erneuert.
Für möglicherweise entstehende Behinderungen auf den Verkehrswegen bittet die Bauverwaltung um Verständnis.
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 25. November 2014 )
 
Der neue Flugbildkalender Drucken E-Mail
Flugbildkalender
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 25. November 2014 )
 
„Kinder malen ihren Eckentaler Weihnachtsmarkt“ Drucken E-Mail

Ilse Dölle Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle Schirmherrin für Malwettbewerb
Das wochenblatt lobt mit der 1. Bürgermeisterin als Schirmherrin einen Wettbewerb für die schönsten Kinderbilder rund um das Thema „Eckentaler Weihnachtsmarkt“ aus. Alle Grundschulkinder sind herzlich dazu eingeladen, an dem Wettbewerb in der Adventszeit teilzunehmen.Bürgermeisterin Ilse Dölle: „Teilnehmen können beispielsweise auch ganze Schulklassen. Besucht doch einfach unseren Weihnachtsmarkt am 29. oder 30. November und findet schöne Motive für Eure Bilder. Ihr könnt aber auch einfach malen, wie Euer tollster Weihnachtsmarkt aussehen könnte. Hauptsache, ihr habt Spaß und seid mit dabei, wenn es darum geht, unseren Eckentaler Weihnachtsmarkt mit Euren Augen zu sehen!“
Für die Siegerinnen und Sieger des Wettbewerbs hat sich die Bürgermeisterin eine besondere Überraschung einfallen lassen: Die kleinen Künstlerinnen und Künstler, deren Bilder von der Jury ausgewählt werden, sind im neuen Jahr zu einem kleinen Kinderempfang ins Rathaus eingeladen. Und in einer Sache ist sich Bürgermeisterin Ilse Dölle schon jetzt sicher: „Die Wahl wird uns schwer fallen, weil sicherlich jedes der Bilder etwas ganz besonderes darstellen wird.“

 Im Bild: Auf viele schöne und verschiedene Bilder (hier nur ein Beispiel) freut sich Bürgermeisterin Ilse Dölle.

 

mehr …
 
Zugunfall in Weißenohe: Zeugin gesucht Drucken E-Mail

Unfall Am mit Andreaskreuz gesicherten Bahnübergang kam es am Mittwochabend zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Zug, der in Richtung Nürnberg unterwegs war. Der BMW eines 55-jährigen wurde vom herannahenden Zug, den der Autofahrer übersehen hatte, erfasst und mehrere Meter mitgeschleift.

 

mehr …
 
„Vor Ort handeln“ für mehr Lebensqualität Drucken E-Mail

Logo vor Ort Regionale Wirtschaftskreisläufe: Davon haben alle was
Das Einkaufen von Waren oder Leistungen bieten heute mehr Freiheiten denn je: Fast alles ist irgendwo auf der Welt noch billiger zu haben, vielleicht auch manchmal bequemer. Doch Freiheit ist nur in Verbindung mit Verantwortung zu haben. Gedankenlos entfesselte Warenströme sind weder für die Verbraucher noch für die Gesellschaft gut. Die langfristigen Auswirkungen kann sich jeder ausmalen.
Die Lebensqualität in unseren Gemeinden hängt entscheidend ab von der Vitalität der örtlichen und regionalen Wirtschaftskreisläufe. Regionales Gewerbe schafft Arbeitsplätze, Einkaufsmöglichkeiten, Abwechslung und Vertrauen – und gibt darüberhinaus der Gemeinschaft im täglichen Leben auch etwas zurück. Darauf will die Initiative „Vor Ort handeln“ hinweisen, ins Leben gerufen von Unternehmen und Kommunen im Raum zwischen Nürnberg und der Fränkischen Schweiz.




Im Bild: Wo Sie dieses Zeichen sehen, steckt noch mehr drin als Profiqualität und fair kalkulierte Preise: Regional verwurzelte Handels, Handwerks- und Dienstleistuungsunternehmen bekennen sich zu ihrer Verantwortung für die Lebensqualität vor Ort.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 18. November 2014 )
mehr …
 
„Technik erleben“ an der Mittelschule Drucken E-Mail
ms 1000 Euro für Eckentaler Projektidee
Anlässlich des zehnjährigen „infotruck(me)“-Jubiläums lobten die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm den Ideenwettbewerb „Technik erleben!“ aus. Ziel des Wettbewerbs war es, Ideen von Schulen auszuzeichnen, die bei Schülerinnen und Schülern die Begeisterung für Technik und technische Berufe hervorrufen. Fünf ausgewählte Schulen aus ganz Bayern wurden nun für ihre Projektidee ausgezeichnet. Die Eckentaler Mittelschule war eine der Schulen, wo im Rahmen einer Feierstunde von einer Delegation aus München ein Scheck über 1000 Euro an das Schülerteam um Techniklehrer Dietmar Thielemann überreicht wurde.
Im Bild: Rolf Sonntag, Mitglied des bayme vbm Vorstands der Region Südost-Mittelfranken, überbrachte der Schulleitung den Scheck.
mehr …
 
Ich geh’ mit meiner Laterne... Drucken E-Mail
galerie Im Vorfeld bastelten Eltern und Kinder mit Feuereifer die Laternen und sie übten fleißig die Lieder, die zu St. Martin gesungen werden. Einige lernten für das Martinsspiel und alle freuten sich auf den Abend des Laternenumzugs.
mehr …
 
Würdigung der Schulweghelfer Drucken E-Mail

Schulweghelfer Bürgermeisterin Ilse Dölle lobt Engagement
Jeder kennt sie aus dem morgendlichen Berufsverkehr: die Schulweghelfer auf Eckentals Straßen – ausgerüstet mit einer rot reflektierenden Kelle samt Reflektorweste stehen sie an Zebrastreifen, Ampeln und Kreuzungen bereit, um jungen Schülern einen sicheren Schulweg zu ermöglichen. Diese wichtige Aufgabe erfüllen Schulweghelfer nicht nur ehrenamtlich, sondern auch bei jedem Wetter, egal ob es regnet, schneit oder eisig kalt ist.

 

Im Bild: Im Rahmen einer Feierstunde würdigte Eckentals Bürgermeisterin Ilse Dölle das Engagement der
zahlreichen Schulweghelfer.

mehr …
 
Chlorung des Heroldsberger Trinkwassers Drucken E-Mail
Wasser Nach einer turnusgemäßen Behälterreinigung durch eine Fachfirma wurde im Hochbehälter Heroldsberg eine erhöhte Keimzahl nachgewiesen.
Zur Vermeidung einer Rohrnetzverkeimung wurde vom Gesundheitsamt eine Chlorung des Trinkwassers bis zur Klärung und Beseitigung der Ursache veranlasst.
Bei der Verkeimung handelt es sich nicht um Darmkeime (Coliforme oder E. Coli Keime).
Nach den vorliegenden Befunden bestand oder besteht nach Einschätzung des Gesundheitsamtes keine Gefährdung für die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger aus Heroldsberg, Groß- und Kleingeschaidt.
Markt Heroldsberg
Letzte Aktualisierung ( Montag, 17. November 2014 )
 
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto