Home
Dienstag, 23. Mai 2017
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Lesezeichen setzen!
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Eckenhaid: Einbrecher hatten es auf Auto-Navis abgesehen Drucken E-Mail
Die Polizei sucht dringend Zeugen
In den vergangenen Tagen kam es in in der Region vermehrt zu Auto-Aufbrüchen. Nach dem Landkreis Fürth suchten Täter nun auch den Landkreis Erlangen-Höchstadt heim.
Von 18 bisher registrierten Pkw-Aufbrüchen wurden fünf in der Nacht von Sonntag auf Montag (14./15.05.2017) in Eckenhaid gemeldet.


Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 17. Mai 2017 )
mehr …
 
Kreisstraße in Forth Richtung Frohnhof halbseitig gesperrt Drucken E-Mail

Von-Scheffel-StraßeStraßenuntergrund eingebrochen

Vor der katholischen Kirche in Forth ist die Von-Scheffel-Straße Richtung Fohnhof bis voraussichtlich Freitag, 19. Mai, halbseitig gesperrt. Eine Umleitung für den Verkehr und die Buslinie 2017 ist ausgeschildert und eingerichtet. Aus Richtung Frohnhof kommend ist die Einmündung frei befahrbar.


Grund für die Bauarbeiten und die Sperrung ist laut Landratsamt ERH ein Straßeneinbruch an der Verkehrsinsel, vermutlich infolge eines Kanalbruchs.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 17. Mai 2017 )
 
Natur-Spektakel am Muttertag Drucken E-Mail

Böenwalze

Mächtige Böenwalze im wochenblatt-Land
Am Ende eines – rein wettertechnisch – ziemlich durchwachsenen Muttertags bot sich ein Natur-Spektakel der besonderen Sorte. Eine mächtige Böenwalze bewegte sich von Westen kommend über das wochenblatt-Land und bot einen Anblick, wie man ihn nur aus Science-Fiction Katastrophenfilmen kennt.
Bei einer Böenwalze handelt es sich um eine walzenförmige Wolke mit horizontal verlaufender Achse. Sie entstehen am vorderen Rand einer ausgeprägten Gewitterwolke (Cumulonimbus). Durch komplexe dreidimensionale Strömungsvorgänge innerhalb der Gewitterzelle erfolgt ein Einströmen von vorne, in der Höhe jedoch von der Rückseite. Dadurch wird die rotierende Bewegung der Walze verursacht und in Gang gehalten.
Auf der Homepage des Deutschen Wetterdienstes www.dwd.de ist das Prinzip sehr anschaulich dargestellt.

Viele Leser haben uns beeindruckende Aufnahmen von dem Phänomen geschickt.
Die Fotos finden Sie hier.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 15. Mai 2017 )
 
Bürgerentscheid in Eckental? Drucken E-Mail

Ratsbegehren zum Einzelhandel in Forth beantragt
Nicht jeder Antrag einer Fraktion für eine Gemeinderatssitzung gibt im Vorfeld Anlass für eine Berichterstattung – oft reicht es, erst nach der entsprechenden Sitzung über die Ergebnisse zum Thema insgesamt zu berichten.

Ein aktueller Antrag der SPD-Fraktion an die Erste Bürgermeisterin  und Ratsvorsitzende Ilse Dölle ist allerdings von einer gewissen Brisanz, weil er zum zweiten Bürgerentscheid im Markt Eckental führen könnte. Für die Sitzung am Donnerstag, 18. Mai, um 19.30 Uhr, hat Marktgemeinderat Konrad Gubo (SPD) beantragt, der Rat möge ein Ratsbegehren zum Thema „Sondergebiet Einzelhandel in Forth“ beschließen. Sollte eine Mehrheit diesem Vorschlag folgen, dann würde in einem Bürgerentscheid den Eckentalern die folgende Frage gestellt: „Sind Sie dafür, dass im Sondergebiet »Einzelhandel Forth-Süd« die »kleine Lösung« mit entweder einem Vollversorger mit ca. 1500 m2 Verkaufsfläche oder einem Softdiscounter mit ca. 1200 m2 Verkaufsfläche ausgewiesen wird?“


mehr …
 
Petition zur Nahversorgung in Forth Drucken E-Mail
Petition Agenda 21 fordert Umsetzung der „kleinen Lösung“
Die Entwicklung des Einzelhandels in Eckental und insbesondere in Forth wurde im Winter 2015/2016 in der Bevölkerung und im Marktgemeinderat heftig und kontrovers diskutiert. Vor einem Jahr entschied der Rat zwischen zwei Vorschlägen für ein Sondergebiet zwischen Forth und einer möglichen Trasse der B2-Umgehung.
mehr …
 
Straßenbaumaßnahmen in Eckenhaid – Bauabschnitt Eckenbachstraße Drucken E-Mail
Der Markt Eckental möchte vorausschauend seine Bürgerinnen und Bürger über kommende Baumaßnahmen mit dem Fokus im Ortsteil Eckenhaid informieren, um die leider unvermeidlichen Auswirkungen auf den Straßenverkehr rechtzeitig anzukündigen und vorausschauend für Passanten und Anrainer zu mildern. Im Rahmen einer großen Gesamtmaßnahme wird im Ortsteil Eckenhaid durch den Wasserzweckverband eine neue Wasserleitung von der Eckenbachstraße über den Nordring bis zum Fasanenweg verlegt. Die Maßnahme ist in mehrere Bauabschnitte unterteilt und wird voraussichtlich etwa ab der Kalenderwoche 21 beginnen und bis etwa einschließlich der Kalenderwoche 30 andauern. Im Zuge dieses ersten Bauabschnittes wird ein Teilbereich der Eckenbachstraße voll gesperrt, eine entsprechende Umleitung wird aber durch die ausführende Baufirma ausgeschildert.

mehr …
 
BRK Junggebliebene Drucken E-Mail
BRKFachvortrag
BRK-Ausbildungsleiter Andreas Lambert referierte beim Treffen der BRK Junggebliebenen über Haushaltsunfälle, deren Vermeidung und Hilfsmaßnahmen. Er führte dazu aus, dass das Risiko eines tödlichen Unfalls im Haushalt ungleich höher sei als im Straßenverkehr, in dem im Jahr 2015 3.459 Menschen bei Unfällen ums Leben kamen. Die Zahl der tödlichen Hausunfälle wächst seit 2007 Jahr für Jahr. Hierzu erklärte er, dass alte Menschen wegen nachlassender Muskel- und Sehkraft besonders sturzgefährdet seien. Oft fehle die Einsicht, manche Dinge daheim ohne Hilfe nicht mehr zu schaffen.
Besuch des Altlandrats
In der Maiveranstaltung war Altlandrat Eberhard Irlinger zu Gast. Er unterhielt die Anwesenden mit humorigen Texten und Liedern zum Mitsingen. Kurz vor Weihnachten wird er wieder mit Gitarre und Hackbrett zu einer Veranstaltung der „Junggebliebenen“ kommen und Adventsstimmung verbreiten.
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 17. Mai 2017 )
mehr …
 
Solaroffensive „Solar in ERH…“ Drucken E-Mail
Der Landkreis Erlangen-Höchstadt startete Ende April eine Kampagne zu Solarenergie „Solar in ERH. Komm auf ERHs Sonnenseite“. In Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) und den Energiewende-Initiativen im Landkreis finden seit Ende April Veranstaltungen in den Möhrendorf, Uttenreuth, Höchstadt, Herzogenaurach und Heroldsberg statt Damit wollen die Organisatoren um Simon Rebitzer, Klimaschutzbeauftragter des Landkreises, Bürgerinnen und Bürger erläutern, welche Möglichkeiten sie haben, mit Hilfe von Sonnenenergie Strom und Wärme zu erzeugen und ihr Interesse dafür wecken.

mehr …
 
Thesen, Türen, Temperamente Drucken E-Mail
LutherVor 500 Jahren zog Luther leider nicht durch „Furth, Eschenaw, Kalckreuth“, durch Eckenhaid oder Beerbach – aber seine Schriften brachten die Bauern im heutigen wochenblatt-Land in heftige Aufruhr. Sie stürzten das Kirchenregiment und machten große Teile unserer damals den Nürnberger Patriziern untergebenen Ortsteile zu Lutheranern.

Das Titelbild zeigt die Akteure Johannes Häselbarth als Ablassprediger Johann Tetzel, Dr. Martina Switalski (Regie), Maja Grieseler und davor Jacqueline Majbour, Martina Salzmann und Petra Grieseler als Närrinnen, Jürgen Salzmann als Luther, Carsten Schulz als Drucker und Pfarrer Martin Irmer als Luthers Förderer Johann von Staupitz.
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 17. Mai 2017 )
mehr …
 
Gut trainiert für Europa Freundeskreis ERH/Tarnowskie Góry Drucken E-Mail

Gut trainiertDer Freundeskreis Erlangen-Höchstadt/Tarnowskie Góry organisierte unter dem Motto „Europa wächst zusammen“ eine Radtour von Erlangen nach Tarnowskie Góry. Unterstützt wird das Projekt von den beiden Landräten Krystina Kosmala aus Tarnowskie Góry und Alexander Tritthart aus Erlangen-Höchstadt. Zehn Radler fahren gemeinsam 1.000 Kilometer in den Landkreis Tarnowskie Góry. Besonders erfreulich sei, dass ab Ratibor der polnische Vizelandrat Stanislaw Torbus an der Tour teilnimmt. Start war am vergangenen Montag vor dem Landratsamt am Marktplatz in Erlangen. Ankunft in Tarnowskie Góry ist am Dienstag, 23. Mai, um 15 Uhr auf dem „Rynek“.
Die Tour kann über die Homepage des Freundeskreis verfolgt werden. Auf Facebook werden alle Ereignisse tagesaktuell eingestellt.
www.freundeskreis-erh-tg.de www.facebook.com/EUMAI2017

Georg Seeberger (Mitte) und Jürgen Hitz (r.) mit „ihrer Trainingsgruppe“,  denn nur gut trainiert sei die Radtour, die über die Berge des Bayerischen Waldes führt, zu schaffen.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 17. Mai 2017 )
 
Friendship Force Bavaria Besuch aus „Rocket City“ Drucken E-Mail

FriendshipEnde April besuchte der Friendship Force Klub aus Huntsville/Alabama den hiesigen Friendship Force Klub. Die Stadt Huntsville mit circa 190.000 Einwohnern wird auch „Rocket City“ (Raketenstadt) genannt. Sie war Mittelpunkt der amerikanischen Raumfahrt, wo Dr. Wernher von Braun mit seinem Team die Mondrakete entwickelte.
Die Gruppe der zehn Amerikaner zeigte sich interessiert, die Region aus der einheimischen Perspektive zu erleben. Eine Führung in der Goldschlägerstadt Schwabach und eine Weinprobe mit zünftiger Brotzeit in Sommerach gehörten neben Führungen durch Nürnberg und Bamberg zum abwechslungsreichen Programm.

Deutsche und amerikanische Friendship-Force-Klubmitglieder nahmen an einer Führung durch Nürnberg teil.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 17. Mai 2017 )
mehr …
 
Stolz, dankbar und musikalisch Drucken E-Mail
Galerie MSE Die Abkürzung MSE wurde bei der Eröffnung gleich mehrfach als neues Akronym verwendet: In der Mittelschule steht MSE für Mittelschule Eckental, Bürgermeisterin Ilse Dölle interpretierte sie als „Miteinander Stärken Entwickeln“ und Pfarrer Andreas Hornung als „Mit Segen Erziehen“.
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 9. Mai 2017 )
mehr …
 
Internationales Eckental Drucken E-Mail
Galerie FLEck lud zum großen Fest – Eckental feierte
„Fränkisch weltoffen – gemeinsam vielseitig – kulturell kunterbunt – kulinarisch köstlich“, so präsentierte sich Eckental Samstag, den 6.3., in der Georg Hänfling Halle in Eschenau. Unter diesem weitgehenden, vielsagendem Motto fand mit dem Veranstaltungs-Slogan „Eckental is(s)t“, ein internationales Fest mit beachtlicher Publikumsresonanz statt.
mehr …
 
Start der Abiturprüfungen Drucken E-Mail
Galerie GymEck 144 junge Erwachsene traten im Gymnasium Eckental am 3. Mai zur ersten der anstehenden Abiturprüfungen an. In diesem Jahr begannen sie mit dem Fach Mathematik. Deutsch folgte am Dienstag, 9. Mai, das dritte Abi-Fach steht am Freitag, 12. Mai, zur Prüfung an. Das Kolloquium findet im Zeitraum von Montag, 22. Mai, bis Freitag, 2. Juni, statt. Mit der Abiturfeier am Freitag, 30. Juni, endet die Schullaufbahn und die erfolgreichen Abiturienten werden ins Leben entlassen – je nach Gusto in eine „Auszeit“, ins Studium oder Berufsleben.
 
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto