Home
Sonntag, 26. April 2015
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Lesezeichen setzen!
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Tag des Bieres 2015 Drucken E-Mail

Bier Genuss und Spielespaß zu gewinnen
Das älteste, durchgängig gültige Verbraucherschutzgesetz der Welt feiert am 23. April 2015 seinen 499. Geburtstag: Das bayerische Reinheitsgebot wurde am Georgitag, der 23. April des Jahres 1516 auf dem Landesstädtetag in Ingolstadt von den beiden damals gemeinsam regierenden Herzögen Wilhelm IV. und seinem Bruder Ludwig X. erlassen.  

„Welt der Biere“ Huch! & friends, 2-6 Spieler, 7,95 Euro

mehr …
 
Markt Heroldsberg Drucken E-Mail

Brandschaden Brandschaden nach Lagerfeuer auf B2-Brücke
Auf der Brücke „Simmelberger Steig“, die im Bereich zwischen den Ein- und Ausfahrten Heroldsberg-Mitte und Heroldsberg-Nord über die B2-Ortsumgehung führt, wurde ein Brandschaden festgestellt.

Unnötige Kosten entstehen dem Markt Heroldsberg durch ein „Lagerfeuer“ auf der B2-Brücke Simmelberger Steig.

mehr …
 
Wo und wie soll Eckental weiter wachsen? Drucken E-Mail
Bauausschuss befürwortet Gewerbe- und Sonderflächen
Die ersten Diskussionen behandelten die Frage, ob man ausreichend Zeit und Informationen für die Diskussion der Sachverhalte gehabt hätte: Die Fortschreibung des Flächennutzungsplanes war wesentliches Thema in der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses im Eckentaler Marktgemeinderat am 14.04.2015. Der Antrag von Astrid Marschall, wegen des Mangels an schriftlichen Unterlagen und Vorbereitungszeit den Änderungsbeschluss zu vertagen, wurde aber mehrheitlich abgelehnt. Am Ende der eineinhalbstündigen Diskussion beschloss der Ausschuss mit zwei Gegenstimmen die Empfehlung an den Gemeinderat, den Vorentwürfen für die Änderung des Flächennutzungsplans zuzustimmen.
mehr …
 
ERH erkunden Drucken E-Mail
Zug Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs
Wer in seiner Freizeit etwas Interessantes erleben möchte oder gern Ruhe in der Natur bei schönen Spaziergängen und ausgiebigen Wanderungen sucht, ist im Landkreis Erlangen-Höchstadt genau richtig.
mehr …
 
Hackschnitzeljagd Drucken E-Mail

Trimm-Dich-PfadDen Saisonstart auf neu präparierten Wegen des Gesundheits- und Fitnessparks Eckenhaid absolvierte Eckentals 1. Bürgermeisterin Ilse Dölle mit Landrat Alexander Tritthart, Forstdirektor Dr. Peter Pröbstle und Läuferinnen und Läufern der LG Eckental. 

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 21. April 2015 )
mehr …
 
Braucht Heroldsberg die Umgehung? Drucken E-Mail

Nordspange Bedenken von Heroldsberger Geschäftsleuten
In der nächsten Sitzung des Marktgemeinderates Heroldsberg am Donnerstag, 23. April, um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Bürgerzentrums werden die neuen Planungen zur so genannten Nordspange (Ortsumgehung der Staatsstraße St 2243) vorgestellt.

Protest am Straßenrand, fotografiert von der Bürgerinitiative zur Erhaltung des Naherholungsraumes.

mehr …
 
Gastlichkeit gegen Bürokratie Drucken E-Mail
Demonstartion Wirte aus dem wochenblatt-Land bei Demo in München
Ausdrücklich nicht gegen die Höhe des gesetzlichen Mindestlohns demonstrierte das Gastgewerbe am 16.04. mit einem Demonstrationszug vom Odeonsplatz zur Theresienwiese in München.

Auch Wirtsleute der regionalen Initiative „Fränkisch gut genießen“ haben in München mit gegen überbordende Bürokratie demonstriert – darunter die Familien Key und Reif aus Kalchreuth sowie Sörgel aus Heroldsberg.
mehr …
 
Einladung ins Land der Kopfeichen Drucken E-Mail

Tübinger Studenten Neuer Kulturerlebnispfad eröffnet am Hetzleser Berg
Fünf Jahre haben die Planungen in Anspruch genommen, nun ist es soweit: In Hetzles haben Vertreter von Kommunalpolitik, Dozenten der Universitäten Erlangen und Tübingen sowie vom Landschaftspflegeverband Forchheim den sogenannten Kulturerlebnispfad am Hetzleser Berg eröffnet.

Kamen zur Eröffnung des Kulturerlebnispfades – die Tübinger Studenten, die die Schautafeln gestaltet haben.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 21. April 2015 )
mehr …
 
StUB vom Gleis genommen Drucken E-Mail

Eindeutiges Votum in ERH

Die Mehrheit der Bürger im Landkreis Erlangen-Höchstadt lehnt eine Beteiligung am Zweckverband zur Planung der Stadt-Umland-Bahn (StUB) ab. Das ist das Ergebnis des am Sonntag durchgeführten Bürgerentscheids. 57 Prozent der Wahlberechtigten in ERH votierten gegen die StUB. 
Deutlicher fielen die Ergebniss in den ERH-Gemeinden im wochenblatt-Land aus. In Eckental stimmten 64 Prozent gegen die StUB, in Kalchreuth sogar 68 Prozent. Lediglich in Heroldsberg fiel das Ergebnis mit 52 Prozent contra StUB zwar knapper aber dennoch eindeutig aus. Die Wahlbeteiligung war im sogenannten "Oberland" recht niedrig (29 % Eckental, 26 % Heroldsberg, 37 % Kalchreuth, 36 % Gesamt-ERH).

 
Eine Woche lang Bayerischer Blitzmarathon Drucken E-Mail

Innenminister Blitzmarathon Viele Messstellen im wochenblatt-Land

Vom 16. bis zum 23. April 2015 führt die Bayerische Polizei den dritten Bayerischen Blitzmarathon durch. Rund 2.000 Polizistinnen und Polizisten kontrollieren dabei die Geschwindigkeit an mehr als 2.200 Messstellen in ganz Bayern. Ein besonderes Augenmerk gilt den Rasern auf Landstraßen. Die Aktion ist Teil des bundesweiten Blitzmarathons, der am 16. April in ganz Deutschland stattfindet. Erstmals beteiligen sich an diesem Tag auch eine Vielzahl europäischer Länder an der gemeinsamen Kontrollaktion.


Nimmt persönlich Raser ins Visier: Innenminister Joachim Herrmann eröffnete den bayerischen Blitzmarathon an der Messstelle nahe Heroldsberg. (Foto: A. Kummer)

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 21. April 2015 )
mehr …
 
Biotop am Mistelberg scheint gerettet! Drucken E-Mail
Tongrube Mistelberg Luftbild Verhandlung positiv für Heroldsberg und Kalchreuth
Nach einer Verhandlung am Verwaltungsgericht am Mittwochvormittag ist Heroldsbergs 1. Bürgermeister Johannes Schalwig erleichtert und sehr zuversichtlich, dass man die Verfüllung der ehemaligen Tongrube am Mistelberg verhindern kann. Das eigentliche Urteil werde zwar erst in den kommenden Wochen gefasst und formuliert, aber die Verhandlung deute sehr darauf hin, dass ein Bescheid des Bergamtes aufgehoben werde. Dieser hatte vorgesehen, dass die ehemalige Tongrube verfüllt werden muss.
Mit dem Entsorgungsunternehmen, welches das Areal für die Ablagerung von Bauschuttresten erworben hatte, werde man nur schwer eine einvernehmliche Lösung finden, so Johannes Schalwig. Er hofft aber auf eine Rückabwicklung sowie auf eine Kooperation mit den Vorbesitzern.

Bei einer Verfüllung der ehemaligen Tongrube am Mistelberg zwischen Kalchreuth und Heroldsberg befürchten die Gemeinden unter anderem eine Gefährdung des Grundwassers.
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 15. April 2015 )
mehr …
 
"Drei Unschuldige" auf der Bühne Drucken E-Mail
Drei Unschuldige Gelungener Theaterabend der Eschenauer  Burschenschaft
Wie drei „völlig unschuldig“ von ihren Frauen getrennte Freunde und Kegelbrüder, die mit den „Weibern“ hadern, mittels fraulicher Raffinesse wieder auf den richtigen Weg gebracht werden, war am letzten Samstag bei der gut besuchten Premiere der Eschenauer Burschenschaft zu erleben. Die Akteure der Theatergruppe ließen die „Kugel rollen“, setzten treffsichere Pointen und  boten obendrein manch turbulente „Action“. So wurde es nicht nur auf der Bühne zwischenzeitlich in mehrfacher Hinsicht ganz schön nass, auch beim Publikum flossen die Lachtränen. Die Zuschauer dankten den Amateurschauspielern am Ende mit viel herzlichem Applaus und belohnten sie damit reichlich für eine kurzweilige, sehr unterhaltsame Darbietung.





Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 15. April 2015 )
mehr …
 
Jetzt sind die Eckentaler Bürger gefragt Drucken E-Mail

Lokschuppen Eschenau Markt Eckental baut auf die Ideen der Bürger zur Neugestaltung einer Freifläche in Eschenau

Die Neugestaltung der Freifläche in Eschenau zwischen dem Gymnasium Eckental, Gleis 3, Lokschuppen und Brühlstraße soll in den nächsten Monaten auf den Weg gebracht werden. Für ein optimales Ergebnis lädt der Markt Eckental seine Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich dazu ein, im Rahmen eines Kreativtages an der Planung mitzuwirken.

mehr …
 
"Hasen"-Blätter mit den besten Seiten... Drucken E-Mail
wochenblatt-Osterhase ...von Eckental, Heroldsberg, Kalchreuth und Igensdorf.

Einen ganz besonderen kreativen Blickfang kann man derzeit in der Bücherei in Heroldsberg bewundern. Ein großer Hase, ganz und gar aus ausgelesenen wochenblatt-Ausgaben geschaffen, erinnert an das vergangene Osterfest.

Ei, ei, ei, Ostern ist vorbei!
Doch wir haben noch einen Hasen hier,
aus Röllchen mit wochenblatt-Papier...
mehr …
 
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto