Home
Mittwoch, 23. Juli 2014
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Bildergalerie
Kontakt
Suche
Impressum
Lesezeichen setzen!
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Heroldsberger Straßenfest Drucken E-Mail
wochenblatt Stand Am Samstag, 26. Juli, findet zum 19. Mal das Heroldsberger Straßenfest statt. Ab 14 Uhr bieten dabei die Gewerbetreibenden, Vereine, Verbände, Jugendeinrichtungen und Schulen ein buntes Programm.

Programm mit vielen Highlights
14.00 Uhr   Eröffnung durch 1. Bürgermeister Johannes Schalwig mit dem Schulchor, der Bläserklasse und den
                 Heroldsberger Böllerschützen, Rathausplatz
14.00 Uhr   Straßengaudi am Edeka-Parkplatz
14.30 Uhr   Das Vier-Schlösser-Blasorchester stellt sich vor, Rathausplatz
14.30 Uhr   Start des Oldtimer-Korsos, Lidl-Parkplatz
15.00 Uhr   Heroldsberger Hortkinder singen und tanzen, Rathausplatz
15.00 Uhr   Coole Dance Moves mit moves2fit, Festplatz
15.30 Uhr   Zumba-Workout, Rathausplatz
15.30 Uhr   Break-Dance-Show mit Sight-Effect-Crew, Festplatz
16,00 Uhr   Coole Dance Moves mit moves2fit, Rathausplatz
16.00 Uhr   Stepp-Kinder der Ganztagesklasse, Festplatz
16.15 Uhr   Showtanzgruppe der Buchnesia Nürnberg, Festplatz
16.30 Uhr   Break-Dance-Show mit Sight-Effect-Crew, Rathausplatz
17.00 Uhr   Square-Dance, Honeycake Squares, Nürnberg, Rathausplatz
17.00 Uhr   DJ Felix Eul legt auf, Festplatz
17.30 Uhr   Taekwon-Do-Center Eckental, Rathausplatz
19.30 Uhr   Tanzshow mit den Sambagirls von Chega Brasil, Festplatz
20.00 Uhr   „Fun Hotline“, Rathausplatz
20.00 Uhr   „Diamonds and Rust“, Festplatz
20.00 Uhr   „Rock of Fame“, Edeka-Parkplatz
22.00 Uhr   Feuershow mit den Feuerspielern Franken, Festplatz
22.45 Uhr   Brillant-Feuerwerk, aus dem Gründlachtal
mehr …
 
Kerwa in Rüsselbach Drucken E-Mail

Ruesselbach Freitag, 25., bis Montag, 28. Juli
Die Kirchweih in Rüsselbach wird neu ausgerichtet. Erstmals wird sie als Gemeinschaftsproduktion zwischen Kirchweihburschen und dem Förderverein Rüsselbach, der Dachorganisation aller Rüsselbacher Vereine, durchgeführt. Werner Hofmann, der 1. Vorsitzende des Vereins, ist optimistisch, dass die „neue“ Kerwa von der Bevölkerung als Dorffest angenommen und auch aktiv unterstützt wird.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 23. Juli 2014 )
mehr …
 
Kärwa in Käswasser Drucken E-Mail
Kaeswasser Feiern beim Rancher
vom 24. bis 28. Juli
Käswasser feiert im Gasthaus Reif in der Zeit von Donnerstag, 24. Juli, bis Montag, 28. Juli, Kerwa. Am Donnerstag gibt es ab 10 Uhr Schlachtschüssel. Abends spielen die „Effeltricher Musikanten“. Bürgermeister Herbert Saft sticht am Freitagabend gegen 19 Uhr das Bierfass an. Nach ihm haben die „lustigen Dorfmusikanten“ ihren Auftritt. Der Kärwabaum wird am Samstag ab 16 Uhr aufgestellt.
„5 Dioptrien“ sorgen ab 19 Uhr mit Stimmungsmusik für gute Laune. Sonntagmorgen findet der Frühschoppen mit Uwe statt. Abends gibt es  Blasmusik mit den „Bubenreuther Egerländern“.
Zum Endspurt findet am Montag nochmals ein Frühschoppen mit dem „Gründlach-Express“ statt. Der Kirchweihausklang wird vom „Weisendorfer Sound Express“ untermalt.
 
Gedenken an den Beginn des Ersten Weltkrieges Drucken E-Mail
Mobilmachung Martina Switalski und Manfred Bachmayer rufen dazu auf, am Freitag, 1. August, um 17 Uhr vor dem Rathaus in Eckental des Kriegsbeginns im Jahre 1914 zu gedenken. Es soll an die Opfer des industrialisierten, von Teilen der Elite des deutschen Reiches bewusst herbei geführten, von breiten gesellschaftlichen Kreisen bis in die Sozialdemokratie hinein mitgetragenen, von Bildung und Wissenschaft offen begrüßten und unterstützten Krieges gedacht werden.
mehr …
 
Abwasserüberleitung offiziell in Betrieb Drucken E-Mail
Abwasserueberleitung Kalchreuth lässt Abwasser in Nürnberg klären
Dienstag vergangener Woche haben die Gemeinde Kalchreuth und die Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg gemeinsam die Abwasserüberleitung in das Kanalnetz der Stadt Nürnberg in Betrieb genommen. Im vorherigen Probebetrieb hat sich das System bereits bestens bewährt, wie Bürgermeister Herbert Saft und der Nürnberger Werkleiter Dr. Peter Pluschke betonten.

Im Bild: Bürgermeister Herbert Saft und der Nürnberger Werkleiter Dr. Peter Pluschke betätigten gemeinsam den Startknopf.
mehr …
 
Igensdorfer Indianerabenteuer Drucken E-Mail
BeWankatankaeindruckendes Musikschul-Musical
How, Wakatanka, how ! – immer wieder erklang am Sonntag der Schlachtruf der Wakatanka-Indianer in der Sporthalle der Igensdorfer Schule.
Das  interaktive Mitmachmusical begeisterte nicht nur die vielen großen und kleinen Zuschauer, sondern beschäftigte vor allem zahlreiche Mitwirkende. Links von der aufwändigen Kulisse entpuppte sich eine Horde Indianer auf der Nebenbühne als der von Ebeli Arnold geleitete und wie gewohnt zu Spitzenleistungen motivierte Chor der Sing- und Musikschule. Auf der rechten Seite dirigierte Musikschulleiterin Sabine Fischer die weißen Wildwest-Einwanderer, die ein eindrucksvolles Orchester bildeten. Dazwischen führten die Hauptdarsteller, überzeugend live gesungen und gespielt unter der Regie von Gudrun Höhn, die Geschichte um Häuptlingssohn „Kleiner Bär“ vor, der durch eine bedrohliche Konfrontation mit den Weißen über sich hinauswächst.
Trotz der zunehmenden schulischen Belastungen haben sich rund 130 Kinder und Erwachsene mit halbjähriger Probenzeit engagiert an diesem Projekt beteiligt.
mehr …
 
Heißes JUZ-Sommerfest Drucken E-Mail
JUZ-Sommerfest Das  legendäre JUZ-Sommerfest wurde am Samstagabend wieder seinem Ruf gerecht: Für den heißesten Abend des Jahres sorgten in musikalischer Hinsicht die Bands „Bread and Butter“ mit Indie-Pop, „Wings of Love“ mit Elektro Pop-Punk und zum Abschluss die „Analogue Birds“ mit Drum’n’Bass, Dubstep, Dancehall und Weltmusik.
 
Kapitaler Fang in Heroldsberg Drucken E-Mail
Krebs Einen kapitalen Fang machten Ernesto (4), Carlos, Lars und Henry (alle 11) aus Heroldsberg. Beim Spielen an der Gründlach entdeckten sie einen Flusskrebs, der (natürlich nur für kurze Zeit) in diesen Eimer einziehen musste. Ebenso wie der gefangene Stichling wurde er genau betrachtet und das Schalentier zusätzlich noch vermessen. Selbstverständlich bekamen beide ihre Freiheit zurück. Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
mehr …
 
Diebstahl von Grabschmuck in Forth Drucken E-Mail
Die Friedhofsverwaltung des Marktes Eckental wendet sich heute in einer „traurigen Angelegenheit“ an die Bevölkerung.
Uns wurden Fälle von Diebstählen von Grabschmuck und Pflanzen am Friedhof in Forth zugetragen. Abgesehen vom materiellen Schaden, der den Hinterbliebenen entsteht, ist die Respektlosigkeit, mit der dabei in Fällen des Diebstahls von den Grabstätten umgegangen wird, unfassbar. Es stellt sich die Frage, warum die Würde der Verstorbenen nicht geachtet wird? Oftmals sind mit den entwendeten Dingen Erinnerungen sowie Trauerarbeit verknüpft.
Somit bitten wir Sie, werte Friedhofsbesucher, um erhöhte Aufmerksamkeit und haben Sie keine Scheu, uns in dieser Sache zu kontaktieren. Sie erreichen uns unter Tel. 09126-903277, Frau Rau, oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 17. Juli 2014 )
 
Friedrich-Fink-Weg für Eckental Drucken E-Mail

Friedrich Fink In einem Antrag an Bürgermeisterin Ilse Dölle hat die grüne Fraktion im Eckentaler Gemeinderat gefordert, den Fuß- und Radweg zwischen der Schnaittacher Straße und der Straße „Im Zentrum“ nach Oberwachtmeister Friedrich Fink zu benennen. Der gebürtige Eschenauer wurde beim Einsatz der Landespolizei gegen den Hitlerputsch 1923 von Nationalsozialisten erschossen.

In München erinnert seit 2010 eine Gedenktafel an der Münchner Residenz an Friedrich Fink. Aus der Sicht der grünen Fraktion ist es an der Zeit, so Fraktionssprecher Manfred Bachmayer, in Eckental-Eschenau einen öffentlichen Weg nach Friedrich Fink zu benennen. Der stark frequentierte Fuß- und Radweg ins Zentrum sei ein passender Ort, um die Erinnerung an Friedrich Fink wach zu halten. Gleichzeitig könne der Gemeinderat mit der Benennung ein klares Zeichen gegen rechtsradikale Aktivitäten und Bestrebungen setzen.

Im Bild: Friedrich Fink aus Eschenau war einer von vier Polizisten, die ihren Einsatz gegen die Putschisten um Adolf Hitler 1923 mit dem Leben bezahlten.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 16. Juli 2014 )
mehr …
 
Neunkirchen lädt zum Bürger- und Heimatfest Drucken E-Mail
PROGRAMM AUF DEM PODIUM

Freitag, 18. Juli

18.00 Uhr Offizielle Eröffnung des 30. Bü̈rger- und Heimatfestes mit Bieranstich durch 1. Bü̈rgermeister Heinz Richter    Musik und Unterhaltung mit dem Schü̈ler- und Jugendorchester der Jugend- und Trachtenkapelle Neunkirchen

Samstag, 19. Juli

Moderation: Claus Bedernik
14.00 Uhr Cäcilia-Spatzen
14.30 Uhr Tanzaufführung der Grundschule
14.45 Uhr Showtanz, NCV Neunkirchen
15.20 Uhr Showtanz
15.25 Uhr Cheerleader, SV Hetzles
15.45 Uhr „Makita Flamenco“
16.10 Uhr Tanzgruppe moves2fit
16.25 Uhr Historische Szene anlässlich 700 Jahre Chorherrenstift, Reit und Fahrverein Rödlas
17.05 Uhr Leistungsturnen, TSV Neunkirchen
17.30 Uhr TaekWonDo
20.00 Uhr „Die Absperrbänd“, Musik für jeden Geschmack

Sonntag, 20. Juli
Moderation: Ernst Wölfel
13.30 Uhr Versteigerung von Fahrrädern
14.30 Uhr Volkstänze und Trachtenschau,
         Heimat- und Trachenverein Neunkirchen
15.15 Uhr Squaredance, Shillelagh, Erlangen
15.45 Uhr Showtanz, NCV Neunkirchen
16.15 Uhr Folklore, Tanz und Späldee Leba, Erlangen
16.45 Uhr Showtanz
16.50 Uhr Flamenco-Gruppe, Uttenreuth
17.20 Uhr Leistungsturnen, TSV Neunkirchen
17.50 Uhr Einrad, TSV Neunkirchen
18.10 Uhr Tanzstudio Feel the Dance
18.35 Uhr Showprogramm, Fitness-Center Hauser, Neunkirchen
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 17. Juli 2014 )
mehr …
 
Oldtimer-Korso beim Heroldsberger Straßenfest Drucken E-Mail
Heroldsberger Straßenfest Seit Wochen laufen die Vorbereitungen für das 19. Heroldsberger Straßenfest: Am Samstag, 26. Juli, wird die Heroldsberger Hauptstraße wieder ab 14 Uhr zur Festmeile. Nach der offiziellen Eröffnung um 14 Uhr am Rathausplatz sollen zum Auftakt zwei Mal die herausgeputzten Veteranen der Automobil- und Motorradgeschichte zwei Mal durch die Festmeile rollen.
mehr …
 
Gräfenberger Realschüler gestalten Gletscherpfad Drucken E-Mail
Die jährlich stattfindende Gletscherexpedition der Realschule Gräfenberg ins Ötztal hat sich inzwischen zu einer Traditionsveranstaltung entwickelt.
Zwischen dem touristischen Zentrum Sölden und der Gletscherzunge des Hintereisferners bearbeiten die Schüler in fünf Tagen zahlreiche Aufgaben zu den Themen Gletscherdynamik, Klima, Vegetation, Siedlungsentwicklung und Tourismus. Bei der Feldarbeit steht die praktische Arbeit im Vordergrund, der Umgang mit Messgeräten, die Auswertung von Luftaufnahmen oder die Durchführung von Umfragen und Kartierungen. Die Unsicherheit der Schüler – schließlich bewegen sich die meisten erstmals im Hochgebirge – verfliegt meist schnell.
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 15. Juli 2014 )
mehr …
 
Wasserwacht Heroldsberg Drucken E-Mail

Wasserwacht Sommer, Sonne, Schwimmabzeichen
Der Tag des Schwimmabzeichens der Wasserwacht Heroldsberg war ein Erfolg für alle Beteiligten. Das Event war mit einigen neuen Programmpunkten gespickt und das Wetter spielte mit.
So konnten 70 Schwimmabzeichen abgenommen werden – vom Frosch über das Seepferdchen bis hin zum deutschen Schwimmabzeichen in Gold. Die Wasserwacht sorgte mit einem Kuchenbuffet und Kaffee für Verpflegung und Stärkung nach der sportlichen Betätigung.
Ein besonderes Highlight war dieses Jahr die Demonstration einer Bootsrettung, bei der viele Kniffe, Tricks und Tipps durch die Wasserwacht gezeigt und erklärt wurden. Anschließend konnten die Besucher des Schlossbades ihre Grundkenntnisse der Herz-Lungen-Wiederbelebung, sowie das korrekte Absetzens eines Notrufes auffrischen. Am Nachmittag wurden die üblichen Rettungsgeräte der Wasserwacht vorgeführt und deren Umgang erläutert.
Dank des Engagements der Wasserwacht-Jugend gelang ein reibungsloser Ablauf des Tages. Mit ihrer durchgängigen Präsenz beim Auf- und Abbau, der Abnahme von Abzeichen, der Durchführung der Programmpunkte, sowie am Informationsstand der Wasserwacht überzeugte sie. Dank nochmals an alle Beteiligten und Unterstützer.

Im Bild: Interessiert verfolgen die Zuschauer die Rettung einer hilflosen Person aus dem Wasser.

mehr …
 
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto